Mann soll Nachbars-Mädchen (10, 11) missbraucht haben

Die beiden Mädchen waren elf und zehn, als Abdellahsis W. (63) sich an den Kindern aus der Nachbarschaft vergangen haben soll. Aus diesem Grund musste der Leverkusener am Montag vor dem Kölner Landgericht erscheinen.

Zwischen August 2017 und Mai 2019, so die Anklage, soll der gebürtige Marokkaner die Mädchen mehrfach sexuell missbraucht haben. Eines der Kinder war eine Freundin seiner Tochter.

So soll der 63-Jährige ein Opfer in einen Keller gelockt haben und dort dazu gebracht haben, sich in einen Karton zu setzen in den eine zusätzliche Öffnung reingeschnitten worden war. In diese Öffnung soll der Angeklagte sein Glied gesteckt haben und das Mädchen gezwungen haben, ihn oral zu befriedigen.

Zu weiterem Missbrauch soll es in einem Gebüsch, in der Nähe seiner Wohnung und in seinem Schlafzimmer gekommen sein, wobei seine Tochter sich während des Übergriffs im Zimmer nebenan aufhielt.

Am Montag wollte sich der Angeklagte unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu den ihm vorgeworfenen Taten äußern.

https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/prozess-in-koeln-mann-soll-nachbars-maedchen-10-11-missbraucht-haben-73721648.bild.html

Foto: Mario Jüngling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.