28-Jähriger belästigt und angegriffen

Am Freitagabend wurde ein 28-Jähriger aus Kassel nach seinen Angaben in einem Hinterhof in Kassel-Bad Wilhelmshöhe von drei unbekannten Männern angegriffen. Im weiteren Verlauf sollen ihm die Täter die Hose heruntergezogen haben. Letztlich gelang es dem Opfer, sich loszureißen und in Richtung des Bahnhofs Wilhelmshöhe zu flüchten.

Da aufgrund der bisherigen Ermittlungen der Beamten des Kommissariats 12 der Kasseler Kripo ein versuchtes Sexualdelikt nicht auszuschließen ist, suchen sie nach Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem geschilderten Angriff gemacht haben und Hinweise auf die Täter geben können.

Wie der 28-jährige Mann später den aufnehmenden Beamten des Kasseler Kriminaldauerdienstes berichtete, ereignete sich der Vorfall in der Zeit zwischen 19:45 Uhr und 20:30 Uhr.

Die drei unbekannten Männer hätten ihn im Hinterhof eines Hauses an der Wilhelmshöher Allee, Ecke Rolandstraße, angesprochen und nach einer Zigarette gefragt.

Als er die Frage verneinte, sollen die Täter ihn geschubst haben, wodurch er zu Boden stürzte.

Nachdem die Männer ihm die Hose heruntergezogen hätten, gelang es dem Opfer, das unverletzt blieb, sich loszureißen.

Gefolgt von den Tätern rannte er zum ICE-Bahnhof und flüchtete sich dort in eine Straßenbahn.

Bei den Angreifern soll es sich um drei 26 bis 29 Jahre alte Männer mit dunklerem Teint gehandelt haben, die schwarze, nach hinten gegelte Haare mit kurzrasierten Seiten hatten. Zwei trugen blaue Jogginganzüge, einer einen weißen Trainingsanzug. Sie sprachen “schlechtes” Deutsch mit albanischem Akzent, so der 28-Jährige.

Die Beamten des K 12 bitten zur Aufklärung des geschilderten Falls um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer am Freitagabend im Bereich des Tatorts oder des ICE-Bahnhofs etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561-9100 zu melden.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4751589

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.