21-Jähriger attackiert DB-Mitarbeiter im ICE

Nach jetzigem Sachstand der Hamburger Bundespolizei attackierte ein Mann (m.21) am 17.03.2017 gegen 00.10 Uhr zwei DB-Mitarbeiter (w.57, m.39)in einem am Bahnsteig im Hauptbahnhof stehenden ICE.

Der Zug sollte noch bis zum Bahnhof Altona fahren; ein weiterer Zustieg war nicht mehr erlaubt und wurde an der Anzeigentafel entsprechend angezeigt. Nachdem der 21-Jährige trotzdem den ICE 782 bestieg forderte eine DB-Mitarbeiterin(57)den Mann auf den Zug wieder zu verlassen. Der Beschuldigte (keine Fahrkaste und Hausverbot für den Hauptbahnhof) war völlig uneinsichtig und nach einer verbalen Auseinandersetzung spuckte der Beschuldigte der Geschädigten direkt ins Gesicht.

Der Zugchef eilte seiner Kollegin zur Hilfe und wurde mit einem Faustschlag ins Gesicht attackiert. Daraufhin versetzte der DB-Mitarbeiter dem 21-Jährigen ebenfalls einen Faustschlag. Der Beschuldigte versuchte daraufhin zu flüchten und konnten bis zum Eintreffen alarmierter Bundespolizisten und DB-Sicherheitsdienstmitarbeiter vom Zugchef festgehalten werden.

Bundespolizisten nahmen den Beschuldigten vorläufig fest und führten ihn der Wache am Hauptbahnhof zu. Nach Überprüfung der Personalien wurde der polizeilich bekannte Mann wieder entlassen. Gegen den Beschuldigten wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70254/3588516

Tags:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen