“Fahrgast” entblößt sein Geschlechtsteil vor Zugbegleiterin und attackiert weiteren Zugbegleiter

Nach jetzigem Sachstand der Hamburger Bundespolizei wurde am 26.02.2017 gegen 22.00 Uhr ein alkoholisierter Mann (m.36) zwischen den Bahnhöfen Dammtor und Hamburg-Altona von einer Zugbegleiterin in der 1. Klasse eines fahrenden IC ohne Fahrschein angetroffen.

Am Endhaltepunkt Altona ignorierte der Mann die Aufforderung den Zug zu verlassen. Nach einer verbalen Auseinandersetzung entblößte der Beschuldigte plötzlich sein Geschlechtsteil vor den Augen der DB-Mitarbeiterin (w.47). Ein weiterer Zugbegleiter wurde auf den Vorfall aufmerksam und wollte seiner Kollegin helfen.

Der 21- Jährige wurde von dem Beschuldigten zunächst mit einer Bierflasche beworfen. Im weiteren Verlauf schlug der Beschuldigte mit einer mit leeren Bierflaschen gefüllten Tragetasche auf den Körper des DB-Mitarbeiters ein.

Zwischenzeitlich alarmierte Bundespolizisten führten den rumänischen Staatsangehörigen dem Bundespolizeirevier im Bahnhof zu. Ein Atemalkoholtest konnte nicht durchgeführt werden. Gegen den Beschuldigten wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen.

Hinweis: Nach jetzigem Sachstand wurde der Zugbegleiter (21) nicht verletzt. An dem Einsatz waren auch Mitarbeiter der DB-Sicherheit beteiligt.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70254/3571850

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.