Mehrere Hinweise nach Überfall auf 34-Jährige

Nach einem sexuellen Übergriff auf eine 34-Jährige laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Bereits einen Tag nach dem Zeugenaufruf haben die Beamten mehrere Hinweise erhalten.

Die Polizei hat am Dienstag mehrere Hinweise auf die Unbekannten erhalten, die wegen eines sexuellen Übergriffs auf eine 34-jährige Frau an der Bahnunterführung in der verlängerten Alicenstraße/Güterbahnhof gesucht werden. Die Zeugenangaben würden derzeit überprüft. Außerdem würden Spuren ausgewertet, teilte das Präsidium auf Anfrage dieser Zeitung mit.

Nach einer weiteren Vernehmung des Opfers geht die Polizei jetzt davon aus, dass sich die Tat am Sonntag gegen 4 Uhr ereignet haben könnte. Die Frau hatte nach ihren Angaben vorher eine Kneipe in der Frankfurter Straße besucht und war dann von der Bahnhofstraße entlang der Wieseck in Richtung Unterführung gegangen. Dort tauchten dann drei Männer auf, die sie in einer fremden Sprache anredeten, schubsten und dann unter Gewaltanwendung sexuelle Handlungen an ihr vornahmen.

Verdächtigen kontrolliert

Die Unbekannten sollen

  • alle dunkle Haare haben.
  • Einer der Männer war etwa 1,60 Meter klein,
  • hatte einen dunklen Teint 
  • soll einen auffälligen weißen Pulli mit grauen Längsstreifen getragen haben.

Einen Mann, auf den die Beschreibung samt Bekleidung passt, kontrollierten Beamte am Dienstagmittag in einer Wohnung in der Marburger Straße. Der Hinweis kam von einem aufmerksamen Passanten. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 06 41/70 06 25 55 im Präsidium zu melden.

Quelle: Gießener Allgemeine

Foto: hf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.