Debatte über Vergewaltigung

Wir wissen zwar nicht warum man solch ein Thema diskutieren muss aber die Damen und Herrn werden es schon wissen!

“Vergewaltigungskultur – Kultur der Vergewaltigung” ist für uns auch sehr befremdlich, Vergewaltiger/ Kultur.

Die Autorin Mithu Sanyal und Katrin Gottschalk, stellvertretende Taz-Chefredakteurin, diskutieren heute im Augustinerkloster.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung “Vergewaltigungskultur – Kultur der Vergewaltigung” der Friedrich-Ebert-Stiftung steht die Frage, wie Vergewaltigung gesellschaftlich verhindert werden kann.

Die Autorin setzt sich in ihrem Buch “Vergewaltigung – Aspekte eines Verbrechens” mit dem Thema aus einer kulturwissenschaftlichen Perspektive auseinander.

Ihre These ist, dass unser Sprechen über Vergewaltigung von unseren Vorstellungen über Geschlecht und Sexualität bestimmt werde, heißt es in der Ankündigung.

Moderiert wird der Abend von Stefanie Gerressen.

Quelle: Thüringer Allgemeine

Quelle: Augustinerkloster

Quelle: https://www.facebook.com/events/726563080827102/

Quelle: http://www.fes.de/oas/portal/pls/portal/filefunctions.download/PLAKON/VERANSTALTUNG/209797/F1233366188/22.02.-Erfurt-Vergewaltigungskultur%20-%20Kultur%20der%20Vergewaltigung.pdf

Foto: Foto: L. Edelhoff

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.