17-Jährige in S-Bahn sexuell belästigt

Am Montagmorgen gegen 7.35 Uhr wurde eine 17-Jährige in der S-Bahn, auf der Fahrt von Sinsheim-Reihen nach Heidelberg, durch einen bisher unbekannten Täter sexuell belästigt.

Die Geschädigte stieg gegen 7.00 Uhr in die S-Bahn 5 ein und setzte sich in einen vierer Sitz. Am Hauptbahnhof Sinsheim stieg ein junger Mann ein und setzte sich zunächst gegenüber. Er beobachtete die 17-Jährige auffällig und setzte sich kurze Zeit später neben sie.

Als die junge Frau kurzzeitig eingeschlafen war, versuchte er sie am Bein zu berühren. Dies bemerkte die Geschädigte jedoch und rückte Richtung Fenster.

Nach Einfahrt des Zuges in den Heidelberger Hauptbahnhof, wartete der Beschuldigte bis fast alle Reisenden ausgestiegen waren und fasste der Geschädigten dann unvermittelt zwischen die Beine. Danach rannte er aus dem Zug. Die junge Frau war geschockt und verblieb an ihrem Sitzplatz.

Am Dienstagmorgen fuhr die Geschädigte mit der gleichen S-Bahn zur Schule. Der Beschuldigte ist erneut am Hauptbahnhof Sinsheim eingestiegen und begab sich sofort zu der Geschädigten. Diese stellte ihn daraufhin zur Rede.

Nach Ankunft im Hauptbahnhof Heidelberg meldete sich die junge Frau bei der Bundespolizei und erstattete Anzeige. Ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Nötigung wurde eingeleitet.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721-120 160 oder unter der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei unter 0800-6 888 000 zu melden.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116093/3555585

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.