Gastgeber (34) vor Gericht Claudia (15) nach Party vergewaltigt?

Schlimmes Erwachen nach einer Party. Claudia (15, Namen geändert) war mit Kumpels bei einem älteren Bekannten (34) zu Gast gewesen, als ihr plötzlich übel wurde, sie Kopfschmerzen bekam.

Das Mädchen legte sich ins Bett des Gastgebers – und wurde offenbar von dem Mann vergewaltigt!

Anklage: Als sie sich weigerte, schlug er zu

Als alle anderen gegangen waren, hatte Ali M. (Syrer mit Aufenthaltserlaubnis) laut Anklage Sex mit der 15-Jährigen – obwohl Claudia ihn mehrfach aufforderte, sie in Ruhe zu lassen. Als sie sich sträubte, verpasste ihr der 34-Jährige eine Ohrfeige, fügte ihr Hämatome und Kratzer zu.

Noch am Tattag zur Polizei

Völlig aufgelöst ging das Mädchen  noch am 20. Februar 2016 mit seiner Mutter zur Polizei. In Begleitung der Kripo fuhr die Familie zur Uni-Klinik. Ärzte  sicherten gemeinsam mit den Polizisten Spuren – darunter auch Sperma, in dem sicher die DNA des Angeklagten nachgewiesen werden konnte.

„Habe einen Filmriss“

Der 34-Jährige behauptete im Prozess, er habe einen Filmriss. Am Abend der Party habe er Bier und Whiskey getrunken, mit den jungen Leuten Joints geraucht. Ihm drohen mindestens zwei Jahre Knast.

Quelle: Express

Foto: Schwaiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.