Eine Festnahme nach Sexualdelikt in Hamburg-Winterhude

Polizeibeamte haben am 30.12.2016 einen 21-jährigen Ägypter vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, zur Tatzeit in Hamburg-Winterhude sexuelle Handlungen an einer 14-Jährigen gegen ihren Willen vorgenommen zu haben.

Umfangreiche Ermittlungen des für die Bearbeitung von Sexualdelikten zuständigen Landeskriminalamts 42 und der Staatsanwaltschaft Hamburg hatten ergeben, dass die 14-Jährige auf einer Toilette am Tatort von dem ihr bekannten Tatverdächtigen zunächst bedrängt wurde.

Dort verlangte der Tatverdächtige von ihr sexuelle Handlungen, die von der 14-Jährigen jedoch abgelehnt wurden.

Daraufhin zerrte der 21-Jährige sie in ein Zimmer und nahm dort gegen ihren Willen sexuelle Handlungen vor.

Im Rahmen der Ermittlungen konnte der 21-Jährige als Tatverdächtiger identifiziert und am 30.12.2016 vorläufig festgenommen werden.

Er wurde einem Haftrichter zugeführt, der Haftbefehl gegen ihn erließ.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3525638

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.