Mann bedrängt junges Mädchen in S-Bahn: Fahrgast greift ein

Ein Unbekannter hat ein Mädchen in der Berliner S-Bahn S1 belästigt und einen Fahrgast mit einem Messer bedroht. Der Fahrgast hatte den Übergriff am frühen Freitagmorgen am Bahnhof Zehlendorf bemerkt und den Täter aufgefordert, das Mädchen in Ruhe zu lassen.

Der Zeuge bemerkte gegen 4:22 Uhr beim Zustieg als Fahrgast einer S-Bahn der Linie S1 am S-Bahnhof Zehlendorf, wie eine männliche Person ein junges Mädchen bedrängte. Er beobachtete, wie der Mann wiederholt und trotz heftiger Gegenwehr des etwa 14 bis 16 Jahre alten Mädchens zu küssen versuchte und bedrängte. Das teilte die Bundespolizei mit.

Er entschloss er sich, dem Mädchen zu helfen und forderte den Täter lautstark dazu auf, die Handlungen einzustellen. Ein Begleiter des Täters versuchte daraufhin, diesen aus dem Waggon zu zerren; er riss sich jedoch los und bedrohte den Helfer mit einem Messer. Schließlich gelang es dem Begleiter beim zweiten Versuch, den Täter aus der Bahn zu holen. Beide flohen danach zu Fuß.

Die Polizei bittet um Mithilfe

Das durch den Angreifer massiv belästigte und bedrängte Mädchen, bedankte sich bei dem Helfer und verließ mit ihrem Begleiter die S-Bahn am S-Bahnhof Wannsee.

Die Bundespolizei sucht im Zuge des Ermittlungsverfahrens nach dem Mädchen, ihrem Begleiter und weiteren Personen, die sachdienliche Angaben und Hinweise zur Tat sowie zur Identität des Täters machen können.
Der Täter wird nach Auskunft des Zeugen als Mann mit südländischem Aussehen beschrieben.
Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030 / 297779 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
Quelle: Focus
Foto: Deutsche Bahn AG/ Neuhold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.