Bewährungsstrafe für Afghanen

Weil er seine Frau misshandelt hat, als diese sich von ihm trennen wollte, ist ein 27-jähriger Afghane in Westerburg zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Das berichtet die Rhein-Zeitung. Außerdem war der Mann zweimal ohne Führerschein am Steuer erwischt worden. Der Mann, der elf Vorstrafen unter anderem wegen Drogen, Raub und Körperverletzung hat und deshalb schon mehrere Jahre im Gefängnis saß, muss 200 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten und darf sich Frau und Kind nicht mehr nähern.

Quelle: RPR1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.