Sexuelle Belästigung in Wellheimer Kirche: Angeklagter hat wohl psychische Probleme

Am Amtsgericht in Ingolstadt läuft seit Montag der Prozesss um sexuelle Belästigungen im Landkreis Eichstätt, für die ein 22-jähriger Asylbewerber verantwortlich gemacht wird.
in-moenchengladbach--jaehriger-unbekannten-belaestigt-symbol_856461723_672x395_6a0990b9b4f20a61734a6d9402dc0232
Der Nigerianer soll im Dezember die Mesnerin der Wellheimer Kirche in der Sakristei heftig bedrängt haben, ebenso wenige Tage später eine Mitarbeiterin in einem Altenheim in Eichstätt, die er auch geohrfeigt haben soll.

Für diese beiden Taten muss sich der Mann vor dem Schöffengericht verantworten, streitet sie aber ab. Aktenkundig sind auch weitere Fälle, in denen er Frauen, unter anderem in der Wellheimer Gemeindeverwaltung oder eine ältere Ordensschwester begrapscht haben soll. Diese Fälle sind aber nicht Teil der Anklage.

Wie beim Prozessauftakt bekannt wurde, leidet der Asylbewerber offenbar unter größeren psychischen Problemen und war deshalb schon in psychiatrischen Einrichtungen untergebracht. Er höre offenbar Stimmen und sei angeblich von Gott selbst gesandt worden, berichteten Polizisten und ein Caritas-Mitarbeiter vor Gericht von den eigenen Aussagen des jungen Mannes, mit dem sie mehrfach Kontakt gehabt hatten.

Die Fälle in Wellheim waren erst öffentlich bekannt geworden und von der Staatsanwaltschaft verfolgt worden, als der Ortspfarrer einen Hetzbeitrag in einem sozialen Netzwerk “geliket” hatte. Daraufhin wurde der 22-Jährige umgehend ermittelt und verhaftet. Das Urteil in dem Prozess wird für übermorgen am Mittwoch erwartet.

Quelle: http://www.donaukurier.de/lokales/kurzmeldungen/ingolstadt/Ingolstadt-Eichstaett-Sexuelle-Belaestigung-in-Wellheimer-Kirche-Angeklagter-hat-wohl-psychische-Probleme;art74355,3247185

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.