Öffentlichkeitsfahndung nach Tötungsdelikt aus dem Jahr 2001

Vor mehr als 19 Jahren (13.7.2001, 12:00 Uhr) wurde die zur Tatzeit 31-jährige deutsche Staatsangehörige Simona Marion G. im Flur ihrer Wohnung in Münster-Kinderhaus durch mehrere Stichverletzungen getötet. Dringend tatverdächtig ist der damalige Lebensgefährte der Getöteten, Darshan Singh, geboren am 5. Oktober 1968 in Rajpura/Indien. Ermittlungen ergaben, dass dieser sich unmittelbar nach der Tat ins Ausland absetzte.

Im Februar dieses Jahres wurde bekannt, dass sich der Gesuchte in den Jahren 2010 bis zumindest Oktober 2013 in Calpe und zuletzt in Denia, beides Region Alicante/Spanien, aufhielt. Dort trat er unter anderem unter folgendem Alias-Namen in Erscheinung:

   -	Balbir SINGH, *09.Oktober 1970

Zuvor hatte er bereits weitere Aliaspersonalien benutzt.

Für Hinweise, die zur Ermittlung oder Ergreifung des Beschuldigten führen, hat die Staatsanwaltschaft Münster eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt.

Über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges nach Maßgabe der Bedeutung der einzelnen Hinweise entschieden.

Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

Die Staatsanwaltschaft Münster ordnete nun eine Öffentlichkeitsfahndung an. Das Foto des Tatverdächtigen ist ab Mittwochabend unter folgendem Link abrufbar:

https://polizei.nrw/fahndungen

Am Mittwoch (14.10.2020) wird der 19 Jahre alte Kriminalfall zudem in der Sendung Aktenzeichen XY ungelöst im ZDF ausgestrahlt.

Hinweise nimmt der Erste Kriminalhauptkommissar Ulrich Bux, Polizeipräsidium Münster (Telefon: 0251 275-4000), oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4732646

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.