Tote in Marktredwitz: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Eine leblos aufgefundene 92-Jährige aus Marktredwitz wurde umgebracht. Das hat die Obduktion ihres Leichnams am Montag bestätigt. Die Polizei meldet sogleich einen Ermittlungserfolg.

Am Sonntagmorgen fand eine Mitarbeiterin eines Pflegedienstes die Leiche einer 92-Jährigen. Der Verdacht, dass es sich um ein Tötungsdelikt handelt, hat sich nach der Obduktion am Montag bestätigt: Die Frau starb an den Folgen massiver Gewalteinwirkungen gegen den Kopf, teilen die Polizei Oberfranken und die Staatsanwaltschaft Hof in einer gemeinsamen Presseerklärung mit.

Eine Zeugin berichtete demnach der Polizei, dass sie am Samstagabend gegen 22.20 Uhr einen Mann vom Wohnhaus der 92-Jährigen habe weglaufen sehen. Ihre Beschreibung passte auf einen Mann, den die Polizei am Abend in dem Wohngebiet angetroffen hatte, als er herumschrie und einige Autos beschädigte. Der tatverdächtige 17-Jährige, der in Deutschland geboren ist und die irakische Staatsangehörigkeit besitzt, soll laut Polizei unter dem Einfluss mehrerer Substanzen und Medikamente gestanden haben und wurde wegen seines Zustandes in ein Krankenhaus gebracht.

Bei den Ermittlungen am Tatort erhärtete sich der Verdacht gegen den jungen Mann, daraufhin nahm ihn die Kripo Weiden noch im Krankenhaus fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof wurde gegen ihn Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags erlassen. Der 17-Jährige ist inzwischen in Haft.

https://www.nordbayern.de/region/tote-in-marktredwitz-polizei-nimmt-verdachtigen-fest-1.10450300

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.