19-Jähriger rastete aus: Schlägerei und Widerstand

Am 31.03.2017, um 21:42 Uhr, meldete ein Zeuge eine Schlägerei in der Bonifaziusstraße in Höhe eines Einkaufmarktes.

Zwei Personen würden reglos auf dem Boden liegen. Kurze Zeit später traf ein Rettungswagen ein, jedoch traute sich die Besatzung nicht aus dem Wagen, da erneut eine Prügelei stattfand.

Als das erste Streifenteam eintraf, machte ein Zeuge dieses auf einen Mann aufmerksam, welcher am Ausrasten war und dabei mit Steinen um sich warf, die zum Teil in die Richtung geparkter Autos flogen.

Als das Streifenteam auf dem Weg zu dem Aggressor, einem 19-jährigen Zuwanderer, war, warf dieser sich auf die Motorhaube eines fremden Pkw.

Er wurde mittels einfacher, körperlicher Gewalt zu Boden gebracht und gefesselt, wobei er sich den Beamten massiv widersetzte und diese auch mehrfach beleidigte. Anschließend wurde der junge Mann in einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und dort dem Ordnungsamt übergeben.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/3603418

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.