Versuchte Gefangenenbefreiung von festgenommenem Tatverdächtigen nach Körperverletzung

Am Morgen des 26.03.2017, gegen 04.41 Uhr, kam es auf dem Vorplatz des Konzerthauses zu einer Körperverletzung zwischen zwei jungen Männern.

Dabei schlug ein 21-jähriger Mann von irakischer Staatsangehörigkeit einem 20-jährigen Deutschen ins Gesicht.

Eine zeitnah eintreffende Streife wurde durch einen Zeugen auf den flüchtenden Tatverdächtigen aufmerksam gemacht, welcher sich über die Wiwili-Brücke in Richtung Stühlinger zu entfernen versuchte. Die Streife konnte den Tatverdächtigen fußläufig einholen und festnehmen.

Zwei Freunde des Festgenommenen, darunter ein 24-jähriger irakischer Herkunft, sowie ein 20-jähriger Deutscher, versuchten daraufhin den Tatverdächtigen zu befreien, indem sie die Streifenbeamten von dem Festgenommenen herunterziehen wollten. Es kam dabei auch zu einem Fall des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Nach Eintreffen von Unterstützungskräften konnten schließlich alle drei Personen vorläufig festgenommen werden.

Bei einer der drei festgenommenen Personen wurde außerdem eine kleinere Menge Marihuana aufgefunden. Alle Festgenommenen wurden nach Abschluss der Maßnahmen wieder entlassen.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3596760

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.