19-Jähriger Mann Mobiltelefon aus der Hose gestohlen

Am 26.02.2017 gegen 13:15 Uhr teilte ein 19-Jähriger Mann deutscher Staatsangehörigkeit dem Polizeirevier Freiburg- Süd mit, dass er soeben einen Taschendieb am Hauptbahnhof in Freiburg wieder erkannt habe.

Dieser habe ihm zuvor am 26.02.2017 gegen 01:00 Uhr während einer Unterhaltung auf dem Geschwister-Scholl Platz in Freiburg unbemerkt das Mobiltelefon aus der linken Hose entnommen und war im Anschluss geflüchtet. Eine polizeiliche Anzeigenerstattung war bereits erfolgt. Daraufhin wurde durch das Polizeirevier unvermittelt Kontakt mit der Bundespolizei und der Deutschen Bahn aufgenommen, sodass der mit dem Täter besetzte Regionalexpress zum Innehalten gebracht wurde. Durch die Bundespolizei wurden darauffolgend zwei Personen mit marokkanischer Staatsangehörigkeit im Nahverkehrszug vorläufig festgenommen.

Hierbei wurde eine der Personen im Lebensalter von 18 Jahren durch den Geschädigten als Täter des voran gegangenen Diebstahls identifiziert. Bei der weiteren Person im Alter von 17 Jahren konnte das Mobiltelefon des Geschädigten, ein weiteres entwendetes Mobiltelefon sowie Betäubungsmittel festgestellt werden. Beide Personen waren bereits polizeilich in Erscheinung getreten. Weitere Ermittlungen dauern an.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3571579

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.