34-Jährige will helfen und wird brutal niedergeschlagen

Am Samstag, 18.02.2017 um 19:30 Uhr, bemerkte eine 34-jährige Dortmunderin auf dem Heimweg im Bereich des Geländes der Aplerbecker Mark Grundschule eine mehrköpfige Gruppe Kinder / Jugendlicher.

In der Gruppe wurde augenscheinlich ein circa 13-jähriges Mädchen von drei bislang unbekannten Jungen belästigt. Die Dortmunderin schritt zur Hilfe sprach die Gruppe an. Unvermittelt erhielt sie von einem Jungen aus der Gruppe direkt einen Faustschlag in das Gesicht. Sie stürzte zu Boden und verletzte sich. Auf dem Boden trat sie der Junge mehrfach in den Bauch. Die komplette Gruppe flüchtete in unbekannte Richtung.

Der Täter wird als

  • circa 14 Jahre
  • 150 cm groß beschrieben.
  • Er hatte braune Augen,
  • dunkle Haare
  • nach Angaben des Opfers südländisches Aussehen.

Das Mädchen wird als circa 13 Jahre alt beschrieben, blonde Haare, insgesamt laut der 34-Jährigen ein deutsches Erscheinungsbild.

Zu den anderen aus der Gruppe liegt keine Beschreibung vor.

Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalwache zu melden! Rufnummer: 0231-132-7441!

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3568913

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.