Mann entblößt sich in Straßenbahn

Gestern (20. Februar) hat sich ein Mann (40) in einer Stadtbahn der Kölner Verkehrsbetriebe vor mehreren Personen entblößt. Laut einem Fahrgast soll der Vorfall ebenfalls von einer Frau mit Kind beobachtet worden sein, die sich auch in der Bahn der Linie 5 in Fahrtrichtung Butzweiler Hof aufhielt.

Im Bereich Köln-Ehrenfeld alarmierte gegen 16 Uhr ein Fahrgast (31) aus der KVB-Bahn die Polizei über den Notruf 110. Er teilte den Beamten mit, dass sich der Täter mehrfach in der Bahn, unter anderem vor der unbekannten Mutter, entblößt haben soll. Nachdem der Exhibitionist an der Haltestelle Nußbaumer Straße in die Linie 13 umgestiegen war, wurde er dort von den Beamten angetroffen und vorläufig festgenommen.

Wie sich kurze Zeit später herausstellte, ist der Tatverdächtige bereits im November 2016 sowie in diesem Monat wegen ähnlich gelagerter Delikte aufgefallen. Wiederholt ermittelt nun die Kripo Köln wegen exhibitionistischer Handlungen gegen den 40-Jährigen.

Insbesondere die unbekannte Zeugin, die zusammen mit ihrem Kind von dem Vorfall betroffen war, wird gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 12 unter der Rufnummer 0221 229-0 in Verbindung zu setzen.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3566618

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.