Die Mordkommission ermittelt: Frau in der Altstadt mit Hammer attackiert

Sprachschülerin schwer am Kopf verletzt. Die Polizei kann den mutmaßlichen Täter überwältigen und in Fußfesseln abführen

Polizei und Rettungsdienst sind am Mittwochmorgen zu einem Großeinsatz in die Altstadt gerufen worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft und der Polizei Bielefeld hat ein Iraker gegen 9.20 Uhr in einer Sprachschule eine ebenfalls aus dem Irak stammende Teilnehmerin mit einem Hammer schwer verletzt.

Der mutmaßliche Täter konnte noch am Tatort überwältigt und festgenommen werden. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus.

Der alarmierte Notarzt und der Rettungsdienst behandelten die am Kopf schwer verletzte Frau lange in dem Haus an der Renteistraße Höhe Niedernstraße. Erste Befürchtungen, dass die attackierte Frau sogar in Lebensgefahr schwebe, bestätigten sich nicht.

Nachdem die Verletzte, die laut Polizei zur Tatzeit einen Sprachkurs absolvierte, ins Krankenhaus gefahren worden war, führten Polizeibeamte den Mann in Hand- und Fußfesseln aus dem Gebäude ab. Er wurde mit einem Gefangenenwagen der Polizei zur Wache gebracht.

Quelle: NW

Foto: Christian Mathiesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.