19-Jährige wehrt Angreifer mit Pfefferspray ab

Ein Pfefferspray hat hier wohl Schlimmeres verhindert. Damit hat sich in Michendorf (Potsdam-Mittelmark) eine 19-Jährige gegen einen 16-jährigen Angreifer zur Wehr gesetzt. Der junge Mann hat danach von der Frau abgelassen und ist dank seiner auffälligen Augenverletzung kurz danach festgenommen worden.

In Michendorf ist in der Nacht zu Freitag eine 19-jährige Frau von einem 16-jährigen Jugendlichen attackiert worden.

Der 16-Jährige hat der Frau in der Nähe vom Bahnhof Wilhelmshorst zunächst von hinten gegen den Kopf geschlagen, dann ging er an der jungen Frau vorbei und versuchte, sie von vorne zu schlagen. Diesen Angriff konnte die Frau jedoch abwehren, in dem sie dem Jugendlichen Pfefferspray ins Gesicht sprühte. Der 19-Jährigen gelang danach die Flucht.

Polizisten haben den 16-jährigen Tatverdächtigen wenig später ganz in der Nähe festgenommen.

Er konnte identifiziert werden, da die Frau eine detaillierte Personenbeschreibung abgegeben hatte. Außerdem war der 16-Jährige durch das Pfefferspray an den Augen verletzt. Ein Sanitäter kümmerte sich um den verletzten Angreifer.

Bei der Überprüfung der Personalien des Mannes stellte die Polizei fest, dass es sich bei dem 16-Jährigen um einen Asylbewerber handelt, der wegen Verstößen gegen das Asylverfahrensgesetzes zur Fahndung ausgeschrieben war.
Gegen ihn wird nun auch wegen Körperverletzung ermittelt.
Quelle: MAZ
Foto: dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.