Ins Gesicht geschlagen

Ein 27-Jähriger hat am gestrigen Mittwochabend (01.02.2017) gegen 21:00 Uhr einem Mann im Ulmer Hauptbahnhof offenbar einen Faustschlag ins Gesicht versetzt.

Das 21-jährige Opfer saß zusammen mit seiner Begleiterin in einem Schnellrestaurant, als der Tatverdächtige nach jetzigem Kenntnisstand auf ihn zu gerannt kam und unvermittelt zuschlug. Nach Angaben des Opfers habe der 27-Jährige bereits außerhalbe des Lokals obszön in seine Richtung gestikuliert. Das Bundespolizeirevier Ulm ermittelt nun gegen den mit über 1,8 Promille alkoholisierten Mann wegen des Verdachts der Körperverletzung.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/3550406

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.