Männer schubsen gehbehinderte Frau auf Treppe von S-Bahnhof – niemand reagiert

Wo bitte sind die Bilder aus der Überwachungskamera? Warum gibt es wieder keine!

Nach einem Überfall auf eine 75 Jahre alte Frau im S-Bahnhof Hamburg-Ohlsdorf sucht die Polizei nach zwei Tätern. Einer der beiden soll die Frau am Montagmorgen beim Verlassen des Bahnhofs auf einer Treppe geschubst haben.

Währenddessen soll der zweite Täter der Frau die Handtasche entrissen haben, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Frau konnte das Treppengeländer ergreifen und dadurch nach Einschätzung der Polizei einen schlimmeren Sturz verhindern. Sie fiel auf ihr Gesäß. Wie das “Hamburger Abendblatt” berichtet, ist die 75-Jährige gehbehindert.

Trotz des schlimmen Vorfalls habe jedoch niemand die Polizei verständigt. Ein Sprecher der Polizei erklärte dem “Abendblatt” gegenüber, niemand erwarte von Zeugen, die Täter zu schnappen, es sei jedoch “jedem Menschen zuzumuten, mit dem Handy die Polizei via 110 zu informieren”.

Die geflohenen Täter

  • sind 17 bis 18 Jahre alt,
  • beide etwa 1,70 Meter groß
  • schlank.
  • Sie waren dunkel gekleidet.

Quelle: Focus

Ein Gedanke zu „Männer schubsen gehbehinderte Frau auf Treppe von S-Bahnhof – niemand reagiert

  1. Ständig muß ich lesen
    …Mann tut … , besser wäre doch
    …Canaille tut …
    denn die meisten (deutschen) Männer würden helfen und nicht ‘tun’….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.