Wilde Gerüchte um das Opfer – das sind die Fakten

Wenn man denk schlimmer geht nimmer, wird man eines besseren belehrt!

Die Gruppen „Tahrir Suri“ (Freiheit für Syrien) und „Deutschland aus unserer Perspektive“ behaupten doch wirklich die Angreifer wären eine Gruppe Nazis!

„Vier Männer einer Neo-Nazi-Gruppe in Berlin attackieren eine muslimische Syrerin weil sie einen Hidschab (Gesichtsschleier) trägt“, schreiben sie auf Arabisch.

Da fällt einem nun wirklich nichts mehr zu ein, wie unverschämt ist das denn.

“Die Berliner Staatsanwaltschaft geht davon aus das es keinen rechtsradikalen Hintergrund gibt”.

Sollten sie behaupten das es so wäre könnte man davon zu 100% ausgehen das es eine Lüge ist!

Anlass für die wilden Spekulationen ist offensichtlich die große, schwarz Kapuze, die die Frau über ihren Kopf gezogen hat. Er wird von den Kommentatoren fälschlicherweise für einen Schleier gehalten. Hierzu stellen wir fest, dass es sich bei der verletzten 26-Jährigen NICHT um einen Flüchtling aus Syrien handelt.

Dies bestätigte die Berliner Staatsanwaltschaft Berlin der B.Z. Die Gruppe der Täter konnte von der Polizei bislang nicht ermittelt werden, es gibt aber bisher keinen Anlass von einem rechtsradikalen Hintergrund auszugehen.

Quelle: BZ

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.