Überfall: Ladenbesitzerin in Lebensgefahr

Ein Dessous-Geschäft in der Tuttlinger Bahnhofstraße ist am Donnerstagnachmittag überfallen worden. Die Inhaberin wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, kam gegen 16 Uhr ein bislang unbekannter Mann in das Geschäft, bedrohte die 39-Jährige, schlug sie nieder und verletzte sie dabei lebensgefährlich. Er räumte anschließend die Ladenkasse aus und floh mit Bargeld in noch unbekannter Höhe. Die blutüberströmte und mit einer Kopfwunde lebensgefährlich verletzte Frau ließ der Mann zurück.

Die 39-Jährige konnte sich anschließend mit letzter Kraft in ein benachbartes Geschäft schleppen, so dass von dort Hilfe und die Polizei gerufen werden konnte. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem bisher unbekannten Täter, zu dem nur eine spärliche Beschreibung vorliegt, verlief bislang ergebnislos.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ist der Mann etwa 40 Jahre alt, sprach mit ausländischem Akzent und war bekleidet mit einer weiß-braun oder weiß-schwarz gestreiften oder gemusterten Mütze. Zur Tatwaffe wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen noch nichts sagen. Beamte der Kriminalpolizeidirektion Rottweil haben die weiteren Ermittlungen übernommen und bitten nun dringend um Hinweise.

Personen, die am frühen Donnerstagabend, gegen 16 Uhr oder auch kurz davor oder danach, entsprechende Wahrnehmungen in der Bahnhofstraße gemacht haben, insbesondere im Fußgängerbereich bei der Stadtkirche und der Schulstraße, oder dort eine etwa 40-jährige männliche Person, vermutlich Ausländer und bekleidet mit einer weiß-braun oder weiß-schwarz gestreiften beziehungsweise gemusterten Mütze gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Rottweil, Telefon 0741/4770, oder mit der Polizei Tuttlingen, Telefon 07461/9410, in Verbindung zu setzen.

Quelle: schwaebische

Foto: dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.