Nach Sex-Attacke auf Mädchen: Iraker zückt Messer

Heftige Szenen spielten sich vor einem Lokal in Ternberg im Bezirk Steyr-Land ab. In der Nacht vom 14. auf den 15. Oktober kam es mutmaßlich zu Sex-Attacken durch zwei Asylwerber. Anschließend flogen die Fäuste.

Asyl-Party eskalierte

Eine 17-Jährige aus Steyr und eine 18-Jährige aus Sierning besuchten mit zwei befreundeten Asylwerbern aus Afghanistan das Lokal in Ternberg. Gegen zwei Uhr in der Früh stießen zwei weitere Asylanten, zwei 25-Jährige aus dem Iran und dem Irak, zu der Party. Wenig später wurden diese zudringlich, belästigten die Mädchen offenbar sexuell. Erst kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung. Doch dann wurde es handfester.

Anzeige auf freiem Fuß

Als Polizeibeamte gegen drei Uhr eintrafen, mussten sie dem Iraker ein Küchenmesser abnehmen. Er hatte es kurz zuvor aus seiner Wohnung geholt. Die 17-Jährige und der 27-jährige Afghane mussten mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landeskrankenhaus Steyr gebracht werden. Die dringend verdächtigen Asylwerber wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Quelle: Wochenblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.