Sechs Mädchen sexuell belästigt und bedrängt

Ein 17-Jähriger hat am Rostocker Hauptbahnhof mehrere Mädchen und eine Frau verbal sexuell belästigt und teils derb angefasst. Mitarbeiter der DB Sicherheit hielten den Jugendlichen fest.

Ein Jugendlicher aus Libyen hat am Samstag in Rostock sechs Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren sowie eine 21-Jährige verbal belästigt und teilweise körperlich bedrängt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Mitarbeiter der DB Sicherheit hielten den 17-Jährigen auf dem Rostocker Hauptbahnhof fest. Der Jugendliche hatte zuvor an einem Bahnsteig zwei der Mädchen belästigt und versucht, einem das Handy wegzunehmen. Die beiden Mädchen konnten sich dem Mann entziehen, wurden von ihm jedoch verfolgt. Daraufhin suchten die Mädchen Schutz in einer größeren Personengruppe.

Nachdem die Beamten den mutmaßlichen Täter übernommen hatten, meldeten sich weitere Mädchen und eine junge Frau. Diese gaben an, ebenfalls von dem Beschuldigten verbal, teils sexuell belästigt und auch derb angefasst worden zu sein. Eines der Mädchen gab an, dass der Mann ihr hinterher gelaufen sei, sie festgehalten und an sich herangezogen habe. Sie habe sich jedoch losreißen können und sei dann weggelaufen.

Einige Mädchen waren verängstigt und konnten zum Sachverhalt noch keine Aussagen machen. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle:Ostsee Zeitung

Foto: Arscholl, Ove

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.