Zwei Männer nach brutalem Überfall auf Radfahrerin flüchtig

Morgens um 8 Uhr wird die 37-Jährige plötzlich von einem Unbekannten vom Fahrrad gezerrt. Die Hintergründe der Tat zwischen Gundelfingen und Haunsheim sind völlig unklar.

Eine 37-jährige Radfahrerin ist am Donnerstagmorgen von zwei Unbekannten brutal überfallen worden. Die Dillinger Polizei ermittelt in alle Richtungen, denn noch sind die Täter unbekannt und es ist völlig unklar, was hinter der Tat steckt. Die Frau war um 8.10 Uhr allein von Gundelfingen Richtung Haunsheim geradelt. Kurz nach dem Ziegelwerk bemerkte sie plötzlich einen unbekannten Mann, der ihr den Weg versperrte. Als die Frau ihn erreicht hatte, griff der Unbekannte plötzlich nach ihrer Weste und zog daran, bis die 37-Jährige vom Fahrrad stürzte. Als sie auf dem Boden lag, kam plötzlich ein zweiter Mann hinzu, riss sie an den Haaren, trat nach ihr und verletzte sie am Schienbein.

Erst als ein Auto Richtung Gundelfingen vorbeifuhr, ließen die beiden Männer von ihr ab und liefen über ein angrenzendes Feld in westlicher Richtung davon. Die 37-Jährige konnte danach wieder aufstehen und nach Gundelfingen zu einer Bekannten zurückfahren. Die Frau erlitt leichte Verletzungen.

Derzeit ist noch völlig unklar, was die beiden Unbekannten von ihr wollten. Nach dem, was die Frau, die kein Deutsch spricht, mit Hilfe eines Dolmetschers mitteilte, schließen die Ermittler ein Sexualdelikt aus. Auch ein Raubüberfall kommt nicht in Frage, denn ihre Handtasche wollten die Männer auch nicht. Die beiden Täter werden wie folgt beschreiben: einer ist zwischen 45 und 50 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, hat dunkle Haare, einen dunklen Teint, ist von kräftiger Statur, trägt einen Dreitagebart, hat einen Bauchansatz und war mit einer dunklen Stoffjacke mit zwei Taschen an der Vorderseite und roten Turnschuhen bekleidet. Auch der andere Mann hatte einen dunklen Teint. Beide sprachen ebenfalls kein Deutsch. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos.

Die Dillinger Polizei, Telefon 09071/56210, bittet um sachdienliche Hinweise.

Insbesondere Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer, die zur fraglichen Zeit auf der Strecke Gundelfingen-Haunsheim unterwegs waren, und den Vorfall mitbekommen oder möglicherweise die beiden Täter gesehen haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Foto: Alexander Kaya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.