Exhibitionist war mit dem Fahrrad unterwegs

Ein junger Mann ist in den vergangenen Tagen zweimal aufgefallen, als er jeweils seine kurze Hose hochkrempelte und an sich “herumspielte”.

Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, trat bereits am Donnerstag, 25. August, gegen 17 Uhr und am Samstag, 27. August, gegen 18.45 Uhr, am Isarweg im Bereich der Schützenstraße jeweils der vermutlich selbe Exhibitionist auf.

Im ersten Fall war er mit einem Fahrrad am Isarweg unterwegs und blieb auf Höhe einer 25-Jährigen aus Landshut stehen, die auf einer Parkbank saß. Als der Unbekannte vom Fahrrad abstieg, bemerkte die Frau, dass die kurze Hose nach oben gekrempelt war und sein Geschlechtsteil heraushing. Dies hielt die Frau zunächst für ein Versehen. Als sich der Mann jedoch neben sie auf die Parkbank setzte, er zu ihr Blickkontakt aufnahm und versuchte, am Geschlechtsteil zu manipulieren, lief sie weg.

 

Der zweite Fall ereignete sich ebenfalls am Isarweg, wobei der Mann circa fünf Meter von einer Frau entfernt stand, die auf einer Parkbank saß. Er hatte die Hose bis zu den Knien runtergelassen und manipulierte am Geschlechtsteil. Als er von einer Zeugin angesprochen wurde, zog er seine Hose hoch, stieg auf sein Fahrrad und fuhr Richtung Innenstadt davon.

 

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • Circa 25 Jahre alt,
  • 180 cm groß,
  • von schlanker athletischer Statur,
  • südländischer Typ,
  • kurze Haare,
  • kein Bart,
  • bekleidet mit kurzer Hose, grauem T-Shirt und dunklen Sneakers.

Sachdienliche Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei Landshut unter Telefon (0871) 9252-0 entgegen. Weiterhin bittet die Polizei derartige Vorfälle sofort zu melden und nicht einige Tage mit der Anzeigenerstattung zu warten.

Quelle: http://www.wochenblatt.de/nachrichten/landshut/regionales/Exhibitionist-war-mit-dem-Fahrrad-unterwegs;art67,389475

Foto: Tobias Grießer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.