Schülerin in Abstellraum vergewaltigt

Eine 14-Jährige wurde von einem Türken und einem Iraker (beide 16) in einem Abstellraum beim Grazer Fußballstadion in Liebenau vergewaltigt. Das Mädchen lernte einen Peiniger Anfang Juni im Internet kennen, erst jetzt vertraute sich die Schülerin einer Lehrerin an und zeigte den Vorfall an.

1264402_1_Fotolia_89228754_Subscription_Yearly_XL

 

 

 

 

Schockierende Tat: Eine Schülerin lernte über Soziale Netzwerke einen 16-jährigen Türken kennen, sie verstanden sich gut, Anfang Juni verabredeten sich die beiden in der Nähe der Merkur-Arena in Liebenau.

Ganz unerwartet brachte der Türke zum Treffen einen gleichaltrigen irakischen Freund mit. Die beiden Burschen lockten die Steirerin in einen Abstellraum und vergingen sich an ihr.

Angst
Wohl aus Angst und Scham verschwieg die 14-Jährige den Übergriff. Ihrer Lehrerin bemerkte, dass sich die Schülerin verdächtig verhielt und suchte das Gespräch. Dann brach es aus der Grazerin heraus, sie erzählte der  Pädagogin von der Vergewaltigung, die Frau fuhr mit ihr ins Spital und erstattete Anzeige.

Einvernehmlich
Schnell wurde der Türke und der Asylwerber ausfindig gemacht. Sie gestanden, dass sie Sex mit dem Mädchen hatten, doch es war einvernehmlich, von einer Vergewaltigung wollen sie nichts wissen.

Quelle: http://www.heute.at/news/oesterreich/Schuelerin-in-Abstellraum-vergewaltigt;art23655,1311403

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.