Frauen auf Festival in Schweden vergewaltigt

Nach Sex-Übergriffen in Karlstad

Nach Berichten über sexuelle Belästigung von 35 Frauen auf einem Musikfestival in Karlstad sind in Schweden weitere Fälle bekannt geworden. So sollen fünf Frauen auf einem zweiten Festival in Bravalla vergewaltigt worden sein. Organisatoren und Polizei geraten immer stärker in die Kritik, nicht genügend für den Schutz der Frauen getan zu haben.

festival-bravalla

Der Skandal um die Fälle von sexueller Belästigung in Schweden weitet sich aus. Auf einem Festival in Bravalla rund 150 Kilometer südwestlich von Stockholm sollen am vergangenen Wochenende fünf Frauen von bislang unbekannten Personen vergewaltigt worden sein, berichtet die britische Zeitung “Daily Mail“.

In der Nacht von Freitag auf Samstag war es bei einem anderen Musikfestival in Karlstad rund 300 Kilometer westlich von Stockholm zu Zwischenfällen gekommen. Dort sollen 35 Frauen angeblich von ausländischen Jugendlichen sexuelle belästigt worden sein, hatte die “Daily Mail” zuvor berichtet.

Mann hatte angeblich Sex vor zwei Mädchen

Die fünf Frauen aus Bravalla hätten angegeben, von mehreren Männergruppen angegriffen worden zu sein. Weitere Frauen sollen der Polizei berichtet haben, von Unbekannten auf der Toilette gefilmt worden zu sein. Zwei weibliche Teenager hätten zudem erzählt, dass ein Mann vor ihren Augen Sex gehabt habe.

Lisen Andréasson Florman, die eine gemeinnützige Organisation namens “Night Shift” betreibt, die sich um die Sicherheit von Frauen auf Festivals kümmert, soll ebenfalls von drei Männern sexuell bedrängt worden sein.

Demnach hätten die drei Armbänder mit der Aufschrift “Grabsche nicht” getragen, die zuvor von der Polizei verteilt worden waren und genau gegen derlei Attacken gerichtet sind.

Quelle: http://www.focus.de/panorama/welt/schweden-vergewaltigung-und-sexuelle-noetigung-auf-festivals-in-schweden_id_5704424.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.