Er wollte seine Freundin verteidigen – da prügelten ihn die Flüchtlinge ins Krankenhaus

Ein 29-jähriger Mann wollte seine Freundin vor sexuellen Belästigungen schützen, doch dafür wurde er brutal verprügelt und getreten.

Bild: Einer der Täter.

Einer der Täter.

Gegen 23.45 Uhr war der 29 Jahre alte Mann in Begleitung seiner Freundin und anderen Bekannten am Düsseldorfer Tonhallenufer unterwegs. Plötzlich tauchte eine Gruppe Südländer, offenbar Flüchtlinge, hinter dem Paar auf. Einer der Männer umarmte die junge Frau von hinten und fasste sie an.

Als der 29-Jährige den Grapscher wegstieß, schlugen und traten die Asylbewerber auf ihn ein. Der Mann musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Alle Täter, fünf oder sechs, waren männlich und hatten laut Polizeibericht ein südländisches Erscheinungsbild. Der Haupttäter ist 22 bis 24 Jahre alt und circa 1,80 bis 1,85 Meter groß. Er hat braune Augen und kurze schwarze Haare. Zur Tatzeit trug er einen Koteletten-Kinn-Bart. Er war dunkel gekleidet mit einem hellen Oberteil.

Quelle: http://www.freiezeiten.net/er-wollte-freundin-verteidigen-ins-krankenhaus-gepruegelt

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/3349989

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.