11-Jährige versucht zu berauben

Im Fall eines versuchten Raubes ermittelt derzeit die Freiberger Kriminalpolizei. Die Tat ereignete sich am Nachmittag des 6. Februar 2018. Am Nachmittag des darauffolgenden Tages wurde Anzeige erstattet.

Beim Opfer handelt es sich um ein 11-jähriges Schulkind, das am 6. Februar 2018, zwischen 14 Uhr und 14.30 Uhr, aus einem Bus in der Karl-Kegel-Straße ausstieg und dann in die Straße Am Mühlteich lief. Neben einem Ranzen trug die 11-Jährige eine große blaue Tragetasche von IKEA vor der Brust.

Deren Henkel waren um den Hals gelegt.

Von hinten näherte sich eine unbekannte Frau, die dem Mädchen etwas in einer unverständlichen Sprache zurief und dann im Vorbeilaufen an der Tragetasche riss.

Während die Unbekannte dann in die Tasche schaute, schaltete sich ein etwas entfernt befindlicher Zeuge ein und forderte die Frau auf, das Kind in Ruhe zu lassen. Die Frau lief daraufhin in Richtung eines Hauseingangs in der Straße.Der bislang unbekannte Helfer begleitete das Mädchen nach Hause.

Die 11-Jährige trug durch das Reißen an der Tasche leichte Verletzungen davon.

Zur Täterin gibt es folgende Beschreibung:

  • 40 bis 50 Jahre alt
  • ca. 1,60 m groß
  • von etwas kräftiger Statur
  • kurze, glatte, hellrote Haare
  • hellblaue Augen
  • Bekleidung: schwarzer Mantel mit braunen Knöpfen, schwarze Lederabsatzschuhe

Bei dem helfenden Zeugen soll es sich um einen Jugendlichen im geschätzten Alter zwischen 14 und 16 Jahren gehandelt haben. Er trug eine schwarze Jacke und hatte schwarze Kopfhörer auf.

Die Polizei bittet um Hinweise sowohl zur unbekannten Täterin als auch zum couragierten Helfer. Letzterer wird dringend gebeten, sich beim Polizeirevier Freiberg, Tel. 03731 70-0, zu melden. Ebenso unter dieser Telefonnummer können sich Hinweisgeber melden, die eine Person kennen, auf die die Täterbeschreibung zutrifft bzw. die Angaben zum Aufenthaltsort der Frau machen können.

Quelle: http://www.hit-tv.eu/2018/02/13/freiberg-11-jaehrige-versucht-zu-beraubenpolizei-sucht-taeterin-sowie-helfenden-zeugen/

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen