Elf Jahre Haft für Ziyad K. nach Vergewaltigung von zwei Studentinnen

Wegen der Vergewaltigung zweier chinesischer Studentinnen an der Ruhr Universität hat das Bochumer Landgericht einen 32-Jährigen zu elf Jahren Haft verurteilt.

Der Angeklagte hatte die Taten nach anfänglichem Schweigen zugegeben. Eine der Frauen hatte er demnach bei dem Übergriff stranguliert und fast erdrosselt.

Die Polizei hatte den 32-Jährigen festgenommen, nachdem der Freund eines der Opfer an der Uni einen Mann in einem Gebüsch bemerkt und fotografiert hatte.

Quelle: http://www.stern.de/panorama/elf-jahre-haft-nach-vergewaltigung-von-zwei-studentinnen-7455932.html

One thought on “Elf Jahre Haft für Ziyad K. nach Vergewaltigung von zwei Studentinnen

  1. Jetzt kann die Steuerzahler alles für ihn aufkommen. (Medizin, Esssen, usw.)
    Immerhin ist er eine Weile im Gefängnis. Vermutlich nur weil die Opfer nicht europäisch waren. Das wäre wahrscheinlich nicht strafbar geswesen. Eigentlich gehört so ein Mistvieh abgeschoben und die Strafe in woanders absetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.