Bundespolizei fahndet nach Sittenstrolch

Bundespolizei fahndet nach Sittenstrolch

Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main fahndet nach einem bisher unbekannten Mann, der am Samstagabend, gegen 21.20 Uhr, in einer S-Bahn der Linie 4 eine 31-jährige Frankfurterin sexuell belästigt hat. Die Frankfurterin, die den Vorfall erst am Montag meldete, gab an, dass der Mann zwischen dem Frankfurter Hauptbahnhof und der S-Bahnstation Taunusanlage seine Hose öffnete, um dann zu onanieren.

Nach Einfahrt in der Taunusanlage verließ die Frankfurterin sofort die S-Bahn. Die Frau konnte den Mann als einen 175 cm großen und etwa 30-40 Jahre alten Mann mit dunklen kurze Haaren und braunen Augen beschreiben. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose und einer ebenfalls dunklen Jacke.

Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung eingeleitet und sucht zu dem Vorfall nach Zeugen. Hinweise zu dem Mann können unter der Telefonnummer 069/130145 1103 der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main gemeldet werden.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/63987/4746207

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen