Raubtaten durch eine größere Gruppe Jugendlicher

Am Freitagabend kam es in Horn-Lehe zu drei Raubtaten durch eine größere Gruppe Jugendlicher. Dabei wurden drei Jungen jeweils hochwertige Kopfhörer gestohlen. Ein 16-Jähriger verletzte sich dabei leicht. Die Polizei nahm drei vermutliche Räuber im Alter von 15 und 16 Jahren vorläufig fest.

Zunächst sprachen insgesamt etwa zehn Jugendliche zwei 13-Jährige gegen 19:30 Uhr an einem Schnellrestaurant in der Straße Haferwende an. Die Gruppe bedrängte die Kinder und schlug einen der beiden. Dabei raubten die Jugendlichen jeweils ein Paar kabellose Kopfhörer. Kurze Zeit später kam es zu einem weiteren Raub durch eine größere Gruppe von mindestens zehn jungen Personen. Ein 16-Jähriger wurde auf dem Weg zum Schnellrestaurant von einer Person angesprochen und danach unvermittelt von mehreren Jugendlichen geschlagen. Der 16 Jahre alte Mann riss sich los und begab sich in das Fastfood-Restaurant. Die Gruppe folgte ihm zunächst und flüchtete anschließend. Der Jugendliche verletzte sich durch die Tat leicht und musste in einem Krankhaus behandelt werden.

Nach intensiven Fahndungsmaßnahmen und Zeugenhinweisen nahm die Polizei drei Täter, zwei 15-Jährige und einen 16 Jahre alten Jungen, im Bereich der Edisonstraße vorläufig fest. Bei der Durchsuchung des 16-Jährigen wurden zwei Paar Kopfhörer gefunden, wobei ein Paar bereits einem Raub zweifelsfrei zugeordnet werden konnte. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die Hinweise zu den Taten oder der Tätergruppe geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421 362-3888 in Verbindung zu setzen.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4495976

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.