60-jähriger Opfer eines Raubes

60-jähriger Opfer eines Raubes

Als sich der 60-jährige Geschädigte am Donnerstag in ärztliche Behandlung begab, teilte er dem Krankenhaus mit, dass er am Mittwoch gegen 16:45 Uhr Opfer eines Raubes wurde. Über das Krankenhaus wurde schließlich die Polizei informiert, so dass eine Befragung durchgeführt werden konnte.

Der Mann gab an, zu oben genannter Zeit auf einer Bank im Abfahrtsbereich der Straßenbahnlinie 2 gesessen zu haben, als plötzlich zwei bislang unbekannte Männer auf ihn zukamen. Einer der beiden Tatverdächtigen nahm in den Schwitzkasten. Die zweite männliche Person schlug mit der Faust auf sein linkes Auge. Der 60-Jährige fiel daraufhin zu Boden. Nachdem die Unbekannten die Geldbörse aus der Jackentasche entnommen hatten, ergriffen diese die Flucht.

Die maximal 25-Jahre alten Tatverdächtigen konnten wie folgt beschrieben werden:

Einer der beiden Männer war 175 cm groß, trug einen Bart und schwarze kurze Haare. Er hatte eine blaue Jeans sowie weiße Schuhe der Marke “Adidas” an.

Die zweite Person war ebenfalls etwa 175 cm groß und hatte schwarze Haare. Er trug keinen Bart und hatte einen dunklen Teint. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke, blauen Jeans und weißen Schuhen der Marke “Adidas”.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich telefonisch, unter der Nummer 0721/666-5555, mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4478466

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen