Betrüger bieten Handwerksleistungen an – Vorsicht!

Am Montag und Dienstag, jeweils zur Mittagzeit, waren Betrüger mit der Handwerkermasche unterwegs und haben einen beträchtlichen Schaden verursacht! Gutgläubig war am Montag in der Akazienstraße ein Hauseigentümer, als er zwei Unbekannten vertraute, die sich ihm gegenüber als Dachdecker ausgaben. Die beiden Männer boten dem Geschädigten an, sein angeblich reparaturbedürftiges Dach zu sanieren. Dafür ließ der Rentner die “Handwerker” in seine Wohnung und zahlte 1.300 Euro in bar an. Hier ließen die beiden Täter gleich noch einen wertvollen Siegelring mitgehen. Man vereinbarte, mittags die Restzahlung in Höhe von 4.000 Euro abzuholen. Eine aufmerksame Nachbarin bekam dies rechtzeitig mit, witterte den Betrug und informierte die Polizei.
Somit konnte weiterer Schaden von dem Geschädigten abgewendet werden.

Die beiden männlichen Täter sollen einen dunklen Teint gehabt haben, waren ca. 45 Jahre alt, 1,80 m groß und trugen schwarze Bekleidung mit einer schwarzen Basecap.

Mit der gleichen Masche traten am Dienstagmittag zwei Betrüger im Lessingweg auf. Hier boten zwei Unbekannte ihre Leistungen als Dachdecker an, da angeblich ein Loch im Dach der Geschädigten sei. Während einer der Täter mit der Hauseigentümerin in den Keller ging, durchsuchte der zweite Täter die Wohnung und entwendete Goldschmuck im Wert von 1.500 Euro.

Beide Betrüger waren ca. 1,70 m groß, von normaler Statur und dunkel gekleidet. Sie hatten eine helle Haut, waren glattrasiert und sprachen akzentfreies Deutsch.

Eine Rentnerin in der Johannes-Goßner-Straße wurde Opfer von Betrügern, die angeblich Medikamente liefern sollten. Die beiden weiblichen Betrügerinnen verschafften sich so Zugang zur Wohnung der Geschädigten und konnten durch ein geschicktes Ablenkungsmanöver Bargeld im Wert von 450 Euro stehlen.

Beide Täterinnen waren ca. 1,60 – 1,65 m groß, hatten dunkle Haut und kurze dunkle Haare. Sie waren dunkel gekleidet und führten jeweils eine Tasche mit sich. Sie sprachen gutes Deutsch mit einem unbekannten Akzent.

Die Polizei möchten Sie davor bewahren, Opfer von Trickbetrügern zu werden!

Beachten Sie bitte folgende Hinweise:

Lassen Sie grundsätzlich keine fremden Personen in Ihre Wohnung! Sind Sie misstrauisch, wenn sich jemand als Handwerker ausgibt und ohne vorherige Absprache eine Dienstleistung anbietet! Wenn Sie als ältere Menschen angesprochen werden seien Sie grundsätzlich misstrauisch und sagen, dass Sie jemanden zu Rate ziehen oder sich bei der Polizei rückversichern möchten.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43562/4473183

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.