Wo bleibt der feministische Aufschrei nach Freiburg?

Ja ja wo bleibt er denn.

Können wir Euch sagen!

Die Feministinnen können im Moment nicht, sie sind zur Zeit überall im Land auf einer Demo gegen rechts (Nazis), sofern sie aber Zeit haben kommt bestimmt der Aufschrei, mit Lichterkette durch ganz Deutschland.

Danach geht es gleich wieder zum klatschen an den Bahnhof.

Alles wird gut!

Wir hoffen Eure Frage wurde beantwortet!

 

Eigentlich schlüge die Stunde der Linken.

Die Waffe der Kritik, die sich die Gemeinschaft der Antirassisten, Feministen, Religionskritiker und Streiter für die Rechte der Queer-Community in ungezählten Seminaren und Lesekreisen angeeignet hat, wartet auf ihren Einsatz – und staubt vor sich hin.

Anlässe gäbe es genug.

  • Die Gruppenvergewaltigung in Freiburg.
  • Die Prügelattacke auf Kippa-Träger in Berlin.
  • Angriffe auf Schwule und Lesben auf Straßen und Plätzen.
  • Drohungen gegen Apostaten in Flüchtlingsheimen.

Und in manchen Fällen:

Offene Verherrlichung von Nationalsozialismus und Holocaust auf Demonstrationen für gerechten Frieden in Nahost.

Doch die Waffe der Kritik bleibt im Schrank. Zumindest dann, wenn die Täter nicht deutscher Herkunft sind.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.