Mann droht Frauen mit Messer

In der Nördlichen Mühlenvorstadt hat ein 20-jähriger Mann am Freitag zwei Frauen mit einem Messer bedroht. Der erste Vorfall ereignete sich laut Polizei gegen 13.50 Uhr in einer Bäckerei.

„Der Mann ist psychisch krank. Das wurde mittlerweile bestätigt.“

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Neubrandenburg auf OZ-Nachfrage bestätigte, handelt es sich bei Tatverdächtigen um einen Syrer.

Nach Unstimmigkeiten über die Bezahlmethode habe der Mann plötzlich ein Messer der Bäckerei an sich gebracht, die Mitarbeiterin damit bedroht und versucht, sie zu verletzen. Unerwartet habe er sein Tun abgebrochen und sei geflüchtet. In einem nahe gelegenen Restaurant soll er dann eine Kellnerin mit einem Messer bedroht haben. Gäste des Restaurants seien ihr zu Hilfe geeilt, woraufhin der Mann wieder floh.

Kurz darauf wurde der Mann durch Polizisten festgenommen. Keine der bedrohten Frauen sei verletzt worden, teilte ein Sprecher des Polizeireviers Neubrandenburg mit:

„Der Mann ist psychisch krank. Das wurde mittlerweile bestätigt.“

Deswegen sei der 20-Jährige in die Psychiatrie der Greifswalder Odebrecht-Stiftung eingewiesen worden. Eine politisch motivierte Tat wird ausgeschlossen.

http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/Polizei-Report/Aktuelle-Beitraege/Mann-droht-Frauen-mit-Messer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.