Beleidigung, versuchte Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Ein 23Jähriger wollte am Samstag gegen 21.30 Uhr im Bereich der Pfennigbrücke in Weißenfels urinieren.

Er drehte sich dann mit entblößtem Geschlechtsteil in Richtung mehrere Personen (zwei Frauen und ein Mann) um, die in einem nahegelegenen Freisitz saßen.

Der 37jährige Mann begab sich daraufhin in Richtung des Entblößers.

Dieser zog daraufhin ein Messer und warf es in Richtung Oberkörper des Geschädigten. Durch schnelles Wegdrehen entging dieser einer Verletzung.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten forderten den 23jährigen Syrer auf, ihnen zum Funkstreifenagen zu folgen. Der Betrunkene (1,6 Promille Atemalkohol) leistete daraufhin Widerstand gegen die Beamten und schlug um sich. Ihm mussten die Handfessel angelegt werden. Das Messer wurde sichergestellt.

Quelle: http://www.presse.sachsen-anhalt.de/index.php?cmd=get&id=894120&identifier=60c2be14d298bc2eca10b13a5a23cf0a

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.