Polizei verhaftet mutmaßlichen Grabscher in Freiberg erneut

Zwei Mal binnen zweier Tage ist ein Mann festgenommen worden, der Frauen sexuell belästigt haben soll. Es ist ein und der selbe Täter.

Der 28-Jährigen kam der Mann eigenartig vor, der ihr gestern Nachmittag im Freiberger Albertpark hinterlief. “Er schien so Mitte 30 zu sein und murmelte irgendwas in meine Richtung”, erzählt die junge Frau am Telefon. Die Sprache habe sie nicht verstehen können; vermutlich sei es Arabisch gewesen. Als ihr der Verfolger zu bedrohlich wurde, sei sie sofort in Richtung Polizeirevier gelaufen.

Kurz darauf habe sie ihn wiedergesehen – umringt von Polizisten. Die Beamten hätten ihr gesagt, dass der Mann ein dreister Grabscher sei, der seit Mittwoch in Freiberg umherlaufe “und Frauen auch mal schnell zwischen die Beine greift.” Dass er sich nicht an sie herangewagt habe, könne an ihrem Hund gelegen haben – sie hatte den fünf Monate alten Welpen ausgeführt.

Die Polizeidirektion Chemnitz hat die gestrige Festnahme des Mannes bestätigt. Der 29-jährige Iraker soll sich am Nachmittag an der Hornstraße/Wasserturmstraße einer Schülergruppe von hinten genähert und eine 14-Jährige unsittlich berührt haben. Mehrere Streifenwagenbesatzungen rückten aus und konnten den gut beschriebenen Tatverdächtigen wenig später in der Petersstraße stellen. Der 29-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Er befindet sich nach Polizeiangaben derzeit noch in Gewahrsam. Die Ermittlungen dauern an.

Den Angaben nach handelt sich um den selben Mann, der bereits am Tag zuvor wegen sexueller Belästigungen vorläufig festgenommen worden war. Wie die Polizeidirektion dazu informiert hatte, waren am Mittwoch mehrere derartige Vorkommnisse in Freiberger Geschäften angezeigt worden. Sprecher Steffen Wolf: “So soll ein Mann gegen 11 Uhr in einem Laden am Obermarkt eine 16-Jährige sowie in einem Laden an der Erbischen Straße mehrere Frauen bedrängt haben.” Durch Zeugenhinweise habe ein 29-jähriger Tatverdächtiger ermittelt werden können. Am Mittwoch sei zudem bekannt geworden, dass derselbe Mann bereits am 16. März in einem Geschäft an der Burgstraße eine 35-Jährige unsittlich berührt haben soll, teilte der Polizeikommissar mit.

Gegen den Iraker sei nach der ersten Festnahme am Mittwoch kein Haftbefehl beantragt worden, hieß es weiter aus Chemnitz. Der Staatsanwaltschaft hätten die Gründe für eine Inhaftierung offenbar nicht ausgereicht, so die Polizei. Geprüft werden sollte aber bei den Ermittlungen, ob er für weitere derartige Taten in jüngster Vergangenheit als Tatverdächtiger in Betracht komme, so die Pressemitteilung zum Mittwoch.

Die erneute Festnahme eines mutmaßlichen Grabschers löste gestern Entrüstung auch in Internetforen aus. Sie schreibe “keine braunen Zeilen für irgend eine Hetze”, betonte die 28-jährige Zeugin: “Wenn es nun mal ein Ausländer war, dann ist das so. Ich würde diesen Post auch schreiben, wenn es ein Deutscher wäre.” Mehrere Teilnehmer am Forum bestätigten, den Mann beziehungsweise die Verhaftung gesehen zu haben. Einen Eintrag, dass an der Bahnhofstraße “auch grad einer kassiert” worden sei, bestätigte die Polizei auf Nachfrage jedoch nicht.

Quelle: http://www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/FREIBERG/Polizei-verhaftet-mutmasslichen-Grabscher-in-Freiberg-erneut-artikel9865298.php

Foto: Boris Roessler/dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.