Familienvater erleidet nach Einbruch an Verletzungen/ Fotofahndung nach versuchtem Mord

Am 24. Februar schlugen rücksichtslose Einbrecher auf einen 37-jährigen Familienvater in Mülheim-Styrum ein. Mit schwersten Kopfverletzungen musste er in ein Essener Krankenhaus verbracht werden und wird dort weiterhin intensivmedizinisch betreut

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kriminaltechniker sicherten in den vergangenen Wochen im Haus und in der näheren Umgebung individuelle Spuren, die nach Auswertung durch das Landeskriminalamt NRW einem 21-jährigen rumänischen Staatsangehörigen zugeordnet werden konnten, der mit unbekannten Mittätern weiterhin auf Flucht ist.

Der Täter ist polizeilich bereits in Nachbarstädten in Erscheinung getreten und kommt auch für andere Taten in Frage. Durch den internationalen polizeilichen Informationsaustausch konnten strafrechtliche Verbindungen ins europäische Ausland festgestellt werden.

Der Verdächtige wird beschrieben als

  • zirka 175 cm groß,
  • schlank und sportlich.

Die Polizei benötigt bei der Fahndung nun dringendst die Unterstützung der Bevölkerung. Unter der Essener Telefonnummer 0201/829-0 ist die Polizei jederzeit für Hinweise erreichbar. Die Fahndung wird auch in den sozialen Medien veröffentlicht.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/3587234

Tags:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen