Mehrere weibliche Festgäste angetanzt und auch sexuell belästigt

Am Sonntag wurde die Polizei gegen 22.15 Uhr durch den Sicherheitsdienst im Festzelt am Markt um Hilfe gebeten, da ein Mann einem Hausverbot nicht nachkommen wollte.

Die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes teilten den Beamten mit, dass der Beschuldigte, ein 31-jähriger in Stadtlohn wohnhafter Ägypter, mehrere weibliche Festgäste angetanzt und auch sexuell belästigt habe.

Einem Hausverbot des Sicherheitsdienstes wollte der 31-Jährige, der seine Unschuld beteuerte, nicht nachkommen.

Auch den Platzverweis der Polizeibeamten kam er nicht nach – er verhielt sich zunehmend aggressiv und lehnte den Platzverweis schreiend und wild gestikulierend ab. Die Beamten nahmen den 31-Jährigen, der deutlich unter Alkoholeinfluss stand, daraufhin in Gewahrsam. Dabei mussten die Beamten auch körperliche Gewalt anwenden, da sich der 31-Jährige weigerte, freiwillig mitzukommen.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Bislang liegen nur die Aussagen der Zeugen des Sicherheitsdienstes vor. Etwaige Geschädigte und sonstige Zeugen werden gebeten, sich an die Kripo in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/3572350

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.