Zugbegleiterin von jungen Mann aus dem Zug geschubst

Eine Zugbegleiterin eines Regional Express wurde heute Nachmittag im Bahnhof Marienhafe aus dem Zug geschubst. Die Frau fiel auf den Bahnsteig und verletzte sich.

Der Vorfall ereignete sich gegen 13 Uhr im Bahnhof Marienhafe. Ein bislang unbekannter Reisender war auf der Zugfahrt von Norden nach Emden ohne Fahrschein erwischt worden.

Der ertappte Schwarzfahrer wurde daraufhin gegenüber der 52-jährigen Zugbegleiterin aggressiv und schlug ihr das Handterminal aus der Hand.

Als der Zug im Bahnhof Marienhafe anhielt, wollte der junge Mann schnellstmöglich den Zug verlassen. Dabei stieß er die Zugbegleiterin derart heftig, dass diese aus der offenen Zugtür auf den Bahnsteig fiel.

Durch den Sturz verletzte sich die Frau an Knie, Hüfte und Kopf und musste zur medizinischen Erstversorgung in ein nahes Krankenhaus gebracht werden.

Der jugendlich wirkende Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

  • männlich ca. 20 Jahre alt
  • ca. 180 cm groß
  • südländisches Aussehen
  • dunkle Haare, die an den Seiten kurz rasiert und oben zu einem kleinen Zopf gebunden waren

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Hinweise auf den Täter nimmt die Bundespolizei in Emden unter der Telefonnummer 04921 / 959590 entgegen.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70276/3555873

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.