Versuchte Vergewaltigung von 15-Jähriger: Polizei fahndet

Die Berliner Polizei fandet nach einem Mann, der im September 2016 versucht haben soll, eine 15-Jährige in Spandau zu vergewaltigen. Bilder des dringend Tatverdächtigen wurden am Montagvormittag von der Polizei veröffentlicht.

Laut Polizei soll der Mann das Mädchen am 6. September gegen 20.30 Uhr im Hausflur eines Wohnhauses in Spandau von hinten angegriffen und versucht haben, sie zu vergewaltigen. Als zufällig Hausbewohner vorbeikamen, ergriff der Mann die Flucht.

Videoaufnahmen der BVG belegen laut Polizei, dass der Mann das Mädchen bereits in der U-Bahn und im Bus verfolgt hatte. Die 15-Jährige hatte das jedoch nicht bemerkt.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

  • 20 bis 25 Jahre alt
  • dunkle, kurze Haare mit Geheimratsecken
  • schwarzer Kinnbart
  • etwa 1,80 m groß
  • nordafrikanisches oder arabisches Aussehen
  • sprach Englisch und sehr schlechtes Deutsch

Die Polizei fragt:

Wer kann Angaben zur Identität des Gesuchten und/oder seinem Aufenthaltsort machen?

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 – 913 402, per Telefax unter der Nummer (030) 4664 – 913 499 oder per E-Mail sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen

Quelle: Morgenpost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.