Streit unter Kindern

Eine ungewöhnliche Schärfe entwickelte ein Streit unter Kindern, der sich am Donnerstagmittag gegen 12.45 Uhr in der Zellerau entwickelte.

Der 14jährige Geschädigte saß mit Freunden in der Straßenbahn in Richtung Bahnhof. Schon in der Bahn machten sich zwei ca. 11 Jahre alte Burschen über den 14jährigen lustig, provozierten und beleidigten. Am Hauptbahnhof eskalierte der Streit, als es zu ersten Handgreiflichkeiten kam. Einer der beiden 11jährigen trat nach dem Älteren, hielt ihn am Ärmel fest und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Dadurch erlitt er eine Gesichtsprellung.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

Täter 1:

  • ca. 11 Jahre alt,
  • 150cm groß,
  • schlank,
  • braune kurze Haare,
  • südländischer Typ,
  • dunkelbraune (oder dunkelblaue) Winterjacke

Täter 2:

  • ca. 11 Jahre,
  • 150 cm groß,
  • trug hell-olivefarbene Winterjacke.

Beide Täter stiegen zwischen der Haltestelle Bürgerbräu und Wörthstraße in die Straßenbahn ein.

Quelle: Focus

Ein Gedanke zu „Streit unter Kindern

  1. Es ist unglaublich, was ich diese “Brut” in Deutschland leistet. Straßenbahn anhalten, mit einem sofortige
    Rausschmiss beantworten. Es geht nicht an, dass unsere Kinder keine Sicherheit mehr haben und wie
    Freiwild behandelt werden.
    Ich fordere die “Macher” in dem hohen Haus, den Schutz des Bürgers endlich zu gewährleisten. Wenn
    Merkel das in Ihrem “Amt”, durch Ihren Eid duldet, ist sofort ein Misstrauen Antrag der Alimenten Empfänger
    samt der “Putzfrau” vom Dienst in den Bundestag einzubringen.
    Die gesamte Parteien Landschaft entpuppt sich als Feiglinge, die mit samt ihrer
    “Putzkolonne” keine Besen und Schaufeln mit hat, den Schmutz aus zu kehren.
    Deswegen lege ich dem Volk ans Herz, fangt an mit dem “Groß Reine Machen” und beseitigt den
    über die Gebühr enttandenen Müll, der schon stinkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.