Mann soll in Oberhausen vier Frauen sexuell belästigt haben

Ein 24-Jähriger soll in Oberhausen vier Frauen belästigt haben. Die Polizei kam ihm wegen seines Fahrrads auf die Schliche.

Umfangreiche Ermittlungen der Polizei haben auf die Spur eines 24-Jährigen geführt, der in Oberhausen insgesamt vier Frauen belästigt haben soll. Die Opfer haben den Mann inzwischen identifiziert.

Der mutmaßliche Täter, laut Polizeiangaben syrischer Staatsbürger, soll sich am späten Abend des 19. November mit seinem Fahrrad von hinten einer 27-Jährigen auf der Danziger Straße genähert und sie mehrfach unsittlich berührt haben. Danach versuchte er sie zu küssen.

Als die Polizei den Vorfall zwei Tage später öffentlich machte und nach Zeugen suchte, meldete sich eine 28-jährige Oberhausenerin, die am Tattag ebenfalls belästigt worden war, und zwar nur wenige Minuten zuvor an der Grillostraße.

Offenbar belästigte der Mann am 10. Dezember auch eine 16-Jährige an der Ecke Goethe-/Liebknechtstraße. Auch das Mädchen berührte er und wollte es küssen. Auch diesen Übergriff machte die Polizei per Pressemitteilung und auf ihrer Facebook-Seite publik.

Polizei kontrolliert Verdächtigen an Mülheimer Straße

Keine 24 Stunden später wurden Polizisten auf den Verdächtigen aufmerksam. Auf einer Streifenfahrt sahen sie den 24-Jährigen, als er im Bereich der Mülheimer Straße mit einem blau-weißen Fahrrad unterwegs war, mit dem er auch bei der ersten Tat gefahren sein soll. Die Beamten kontrollierten den Mann und stellten seine Personalien fest.

Die Ermittler sind inzwischen überzeugt, dass der Mann auch für einen weiteren sexuell motivierten Übergriff am 5. Dezember auf eine 38-Jährige auf der Sedanstraße verantwortlich ist. Als die Frau sich heftig wehrte, flüchtete er.

Inzwischen stehen die Ermittlungen vor dem Abschluss. Der 24-Jährige werde sich nun vor einem Richter für seine Taten verantworten müssen, teilt die Polizei mit.

Quelle: WAZ

Foto: Andreas Bartel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.