Sind betrunkene Frauen selbst schuld, wenn sie vergewaltigt werden?

Kann eine Frau eine Vergewaltigung provozieren? Diese Frage stellte die Europäische Kommission im Rahmen der repräsentativen “Eurobarometer-Umfrage” den EU-Bürgern – mit erschreckendem Ergebnis!

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, halten vier Prozent der Befragten eine Vergewaltigung für vertretbar, wenn der Täter “nicht wusste, was er tat”, zwei Prozent, wenn er “seine Tat bereut”.

Die Teilnehmer wurden außerdem gebeten, mögliche Faktoren zu nennen, welche eine Vergewaltigung rechtfertigen würden. Folgende standen zur Auswahl (Mehrfachnennungen waren möglich):

Wenn die Frau …

…betrunken war oder Drogen genommen hatte (12 Prozent)

…freiwillig jemanden mit nach Hause genommen hat (11 Prozent)

…nicht klar “Nein” gesagt oder sich gewehrt hat (10 Prozent)

…zu sexy oder freizügig gekleidet war (10 Prozent)

…nachts ohne Begleitung unterwegs war (7 Prozent)

…mit dem Täter geflirtet hat, bevor es passiert ist (7 Prozent).

Auch fielen in der Auswertung der Umfrage regionale Unterschiede auf. “Die Befragten in Rumänien und Ungarn sind dabei stets unter denjenigen, die die einzelnen Situationen am häufigsten als Rechtfertigung für Geschlechtsverkehr ohne Einwilligungwerten, während die Befragten in Schweden und Spanien dies bei allen Situationen am seltensten tun”, heißt es in der Zusammenfassung der Europäischen Kommission.

Insgesamt fanden tatsächlich 27 Personen, dass mindestens eine der möglichen Antworten eine Vergewaltigung rechtfertigen würde.

Quelle: TAG24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.