Brutale Sex-Attacke auf 21-Jährige – Polizei fahndet nach „dunkelhäutigem“ Täter

Die junge Frau (21) war nach einem Besuch in der Kultfabrik auf dem Weg zu ihrem Auto, als sie von einem “dunkelhäutigen” Mann zu Boden gerissen und gewürgt wird. Der Fremde drohte ihr, sie umzubringen, falls sie schreien würde.

Am frühen Sonntagmorgen gegen 3.20 Uhr war eine 21-Jährige in München nach einem Besuch in der Kultfabrik im ehemaligen Kunstpark Ost auf dem Weg zu ihrem Auto. Wenige Hundert Meter weiter, in der Haager Straße wurde sie dann Opfer eines brutalen Sex-Angriffs.

Plötzlich wurde sie von einem „dunkelhäutigen“ Mann zu Boden gerissen und gewürgt. Der Mann drohte, sie umzubringen, sollte sie schreien, berichtet die „TZ“. Dann zog der Täter der jungen Frau die Hose herunter und wollte sich an ihr vergehen.

Zeugen vertreiben Täter

Zwei Personen, die sich zufällig in einem Auto auf dem Parkplatz befanden, hörten die Schreie der 21-Jährigen. Sie fuhren mit ihrem Wagen zum Tatort. Von dem Scheinwerferlicht angestrahlt, ließ der Täter von der am Boden liegenden ab und flüchtete.

Die junge Frau erlitt bei dem Angriff Verletzungen am Hals sowie am Kopf und wurde im Krankenhaus ambulant behandelt.

Laut Polizei war der Täter „dunkelhäutig, hat schwarze kurze Haare und trug ein weißes T-Shirt“.

Hinweise werden unter Telefon 089 / 2910 – 0 oder jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.

Quelle: Epoch Times

Foto: Friso Gentsch/Symbol/dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.